Presse

Zukünftig regelmäßiger Gruppenabend

Der Vorstand der Landjugend Gießen fast unverändert. Der alte und neue Vorsitzende, Maximilian Becker, eröffnete die digitale Jahreshauptversammlung und stellte anfangs fest: „die Coronazeit tut dem Vereinsleben weh.

 

Wir können nur auf baldige Besserung hoffen“. Seine Stellvertreterin Paulina Müller wurde ebenso im Amt bestätigt wie Philip Fay, Kassenwart, und der Schriftführer Felix Meyer. Als Beisitzer sind Jonas Weisel und Christian Lind nach wie vor im Vorstand. Neu in den Vorstand ist Vanessa Feuerstein an Stelle von Daniel Seipp, der seit 2018 im Vorstand tätig war, gewählt worden. Im Rückblick auf das Jahr 2020 stellte der Vorstand fest, dass die Landjugend Gießen nicht ganz tatenlos war. So beteiligte man sich an der Vertreterversammlung der Hessischen Landjugend und an der großen Agrarausschusssitzung im Februar, organisierte eine Blutspendenaktion in Gießen, nahm an der landwirtschaftlichen Aktion ,,Rücksicht macht Wege frei" im September teil und pflanzte 40 Bäumen im Rahmen der 70Jahre Jubiläumsaktion der Hessischen Landjugend. Im Dezember gab es dann als Jahresabschluss für die Mitglieder noch eine Weinprobe. Für 2021 plant die Landjugend Gießen wieder eine Blutspendenaktion, ein Onlinetreffen mit der Partnerlandjugend aus Luxemburg. Eine weitere Onlineweinprobe soll noch mal die Stimmung aufhellen. Der geplante Tanzabend am Samstag 17.04. wird wohl eher nicht stattfinden können. Zukünftig bietet die Landjugend Gießen ihren Mitgliedern jeden ersten Samstag im Monat einen onlinegruppenabend an. So soll der Zusammenhalt gefördert werden.

 

Text: Hessische Landjugend

Foto: Hessische Landjugend