Hessische Landjugend e.V.

Presse

Haubern und Linsengericht sind Sieger

Beim Volkstanzturnier der Landjugend Rosenthal haben die Landjugend Haubern bei den Vierpaarkreisen und die Folkloregruppe Linsengericht bei den Mehrpaarkreisen die Hessenmeistertitel gewonnen.

 

Mit Linsengericht siegte bei den Mehrpaarkreisen der Titelverteidiger aus dem Main-Kinzig Kreis. Die Gruppe gewann nach einem Pflichttanz und zwei Kürtänzen mit deutlichem Vorsprung (331 Punkte) vor Haubern II (318,5), Laisa/Wollmar (311) und Haubern III (301,5). Spannender war es bei den Vierpaarkreisen, wo die Fidelen Jossataler aus dem Spessart als Titelverteidiger angereist waren. Sie mussten sich nach den drei Durchgängen aber mit Rang 4 zufriedengeben – punktgleich mit Gastgeber Rosenthal. Den Sieg holte Haubern I (335), das schon nach den ersten beiden Tänzen mit sieben Punkten vor Linsengericht gelegen hatte, das am Ende auf 328,5 Punkte und Platz 2 kam. Dritter wurde Groß-Bieberau. Laisa wurde 6., Geismar 7.  

Am Ende gab es von den fünf Wertungsrichtern allgemeines Lob für die zwölf Tanzkreise. Monika Ritthaler aus München machte den Laientänzern Komplimente für ihr hohes Niveau und lobte das abwechslungsreiche Programm. „Die Pflichttänze waren ziemlich anspruchsvoll“, sagte Wertungsrichter Michael Bleul aus Eltville, der erläuterte, dass jeder seiner Kollegen bei der Punkteverteilung eigene Schwerpunkte setze. „Der eine findet die Haltung der Tänzer besonders wichtig, der andere die Tanztechnik, und beim dritten spielt der Gesamteindruck die größte Rolle.“ Großes Lob gab es auch für die Landjugend Rosenthal für ihre Organisation. „Der Zeitplan ist gut überlegt und wird richtig gut eingehalten“, sagte eine Besucherin am Nachmittag, „bei so vielen Teilnehmern ist das wichtig.“

Auch die Gruppen, die am Ende nicht ganz vorne landeten, äußerten sich am Abend zufrieden: „Es macht viel Spaß“, sagte Yasmin Kreis aus Laisa. Besonders wichtig finde sie, dass durch das Turnier der Zusammenhalt in der Gruppe gestärkt werde. Bei der Siegerehrung nach dem gemeinsamen Abendessen gratulierten Bürgermeister Hans Waßmuth, Stadtverordnetenvorsteher Konrad Trust und Landtagsabgeordnete Claudia Ravensburg den siegreichen Gruppen. Benedikt Linke vom AK Volkstanz der Hessischen Landjugend verkündete, dass das Turnier im nächsten Jahr in Groß-Bieberau stattfinden wird. Der offizielle Teil des Tages endete mit einer Wiederholung der Sieger-Tänze. Dann folgte die Party „Tanz mit Freunden“ und der Tanzband Rainbow.

 

Endstand:

Vierpaar: 1. Haubern I 335 Punkte, 2. Linsengericht 328,5; 3. Groß-Bieberau 320; 4. Jossataler und Rosenthal beide 319,5; 6. Laisa 316; 7. Geismar 313,5; 8. Landesvorstand Landjugend 303,5.

Mehrpaar: 1. Linsengericht II 331,5 Punkte; 2. Haubern II 318,5; 3. Laisa/Wollmar 311; 4. Haubern III 301,5.

 

Text: Marise Moniac (HNA)

Foto: Marise Moniac (HNA)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.