Hessische Landjugend e.V.

Presse

Landesausschuss 2018

Datenschutz der Landjugendgruppen wichtig

Die Delegierten des Landesausschuss der Hessischen Landjugend trafen sich am vergangen Samstag in Lich-Muschenheim

Die Delegierten verabschiedeten einstimmig den neuen Haushalt für das Jahr 2019 und entlasteten den Landesvorstand und die Geschäftsführung für das Haushaltsjahr 2017. „Wir haben seit Jahren einen stabilen Haushalt und geben mit unsere Finanzmittel sehr sorgsam und bewusst aus“ so Carolin Hecker die Landesvorsitzende in der Vorstellung der Haushaltspläne. Spannend wird es beim nächsten Landesausschuss im November 2019, wenn der Deutsche Landjugendtag, der in diesem Jahr in Fritzlar stattgefunden hat,  abgerechnet wird, so Hecker.

In 2019 wird die bundesweite Aktion "Landgemacht" auch in Hessen stattfinden, stimmten die einstimmig ab. Lisa Kamm, stellv. Landesvorsitzende, erläuterte in ihren Ausführungen zur Umsetzung der Aktion, dass die Landjugendgruppen in Hessen sich an einer sog. 48 Stunden-Aktion beteiligen können. „Ihnen wird eine meist handwerkliche Aufgabe, wie z.B. die Erneuerung der Grillhütte im Ort oder die Neubepflanzung der Blumenbeete vom Ortsvorsteher übertragen, und dann haben die Landjugendlichen 48 Stunden Zeit diese Aufgabe zu lösen“. Die Aktion findet am Wochenende 17. -19.05.2019 hessenweit statt. Der 34. bundesweite Berufswettbewerb, BWB, der Land-, Forst- und Hauswirtschaft sowie Weinbau steht 2019 unter dem Motto „Grüne Berufe sind voller Leben – Qualität – Vertrauen – Zukunft - landgemacht“ und findet auch in Hessen wieder statt. „Wir haben bereits mit allen Berufsschulstandorten und Kreisbauernverbänden die an dem BWB teilnehmen Kontakt aufgenommen und sind gerade intensiv am Vorbereiten“ so Lucas Otto bei der Vorstellung der weiteren Projekte für das kommende Jahr. Startschuss für den BWB ist der 06.02.2019.

Im Studienteil erfuhren die Landjugendlichen von der Geschäftsführerin der hessischen Landfrauen, Frau Wittig, Details und Umsetzungsstrategien zur Datenschutzgrundverordnung, DSGVO. Die 26 Delegierten und 16 Gäste der Landjugendgruppen waren einer Meinung, dass den kleinen Vereinen das ehrenamtliche Engagement erneut erschwert wird und die Umsetzung der DSGVO gerade von den jugendlichen Vorständen viel abverlangt. „Der Schutz von personenbezogenen Daten ist uns extrem wichtig, gerade in Zeiten von sozialen Medien und dem globalen Datenfluss, und muss uns eine Herzensangelegenheit sein“ so der Landesvorsitzende Döppner im Anschluss an den Studienteil. Erneut Erfreuliches gab es vom Landesvorstand bzgl. der stabilen Mitgliederzahlen berichten. Durch die Aufnahme der Jungzüchter Starkenburg in die Hessische Landjugend im Frühjahr 2018 und die Fusion der beiden Landjugendgruppen Limburg und Oberlahn zur neuen Gruppe Limburg-Oberlahn gab es keine Veränderungen.

 

Text: HLJ

Foto: HLJ