Hessische Landjugend e.V.

Presse

Agrarausschuss begrüßt neue Referentin

Die neue Agrarreferentin wurde in ihrem Amt durch Jonas Müller herzlich begrüßt

Am 08.05.2018 fanden sich die Junglandwirtinnen und Junglandwirte des Agrarausschusses der Hessischen Landjugend zu ihrer Ausschusssitzung in Buseck-Beuern zusammen.

Agrarausschusssprecher Jonas Müller begrüßte zu Anfang die neue Agrarreferentin der Hessischen Landjugend Christine Weingarten in ihrer Position und wünschte ihr alles Gute für die Arbeit im Verband. Weingaren die aus Rheinland Pfalz stammt, hat in Bonn Agrarwissenschaften mit dem Schwerpunkt Tierwissenschaften mit dem Masterabschluss beendet. „Ihre Schwerpunkte im Verband liegen in der konzeptionellen und inhaltlichen Weiterentwicklung und Betreuung der Junglandwirtearbeit in der Hessische Landjugend in Zusammenarbeit mit dem Agrarausschuss“ so Jonas Müller in der Begrüßungsansprache. Weingarten wird sich auch um die Organisation und Umsetzung von Veranstaltungen, Aktionen und Projekten, wie z.B. Berufswettbewerbe und -wettkämpfe, fachlichen Fahrten und Seminaren, Junglandwirtestammtische und Messe- und Informationsveranstaltungen kümmern. Sie ist aber auch Ansprechpartnerin für die Kreisbauernverbände und Landjugendgruppen in Fragen zur Jugend- und Nachwuchsarbeit in den Regionen. Auf der weiteren Tagesordnung der Agrarausschusssitzung standen neben der Aussprache zu den Themen wie Ackerbaustrategie, Düngemittelverordnung auch die Organisation des anstehenden Deutschen Landjugendtags. Ebenso auf dem Plan stand der Bau von Insektenhotels: so wurden in Handarbeit 5 Behausungen gebaut, die durch unbehandelte Naturprodukte wie Holz und Stein Insekten den Bau von Nestern ermöglichen sollen. Hierbei zeigte sich auch wieder einmal das Leitbild des Verbandes: junge Menschen, die im Team mit kreativen Ideen gemeinsam etwas schaffen und gleichzeitig den Nachhaltigkeitsgedanken fördern.